viventor Homepage

Viventor Erfahrungen und meine Zweitmarktstrategie – Teil 2

Blog, P2P-Provider, viventor

Im ersten Teil ging es um viventor allgemein und meine Erfahrungen mit viventor. Weiter geht es mit meiner Zweitmarktstrategie und wie ich damit dieses Jahr meine Rendite ordentlich gepusht habe.

Meine Zweitmarktstrategie

Diese Strategie habe ich zwischen Dezember und März sehr erfolgreich eingesetzt, inzwischen bringt sie nur noch gelegentlich Erträge ein.

Der Erfolg meiner Zweitmarktstrategie ergibt sich aus zwei Faktoren, zum einen, dass es bei viventor immer nur eine sehr begrenzte Anzahl an Krediten mit 14%, inzwischen 13% von Atlantis Financiers aus den Niederlanden gibt, zum anderen, dass diese Kredite immer als Ganzes zum gleichen Zeitpunkt online gestellt werden.

Schnell sein ist dabei sehr wichtig, denn in der Regel sind alle Kredite innerhalb kürzester Zeit gefüllt. Sobald ich Kreditanteile gekauft habe, stelle ich sie mit einem Aufschlag von 1% auf den Zweitmarkt.

Auf den ersten Blick mag diese Strategie sinnlos erscheinen, denn die 1 Prozent Gewinn sind ja niedriger als die Zinsen, die es für einen Monat gibt ( 1,167 Prozent bei 14% p.a., 1,083 Prozent bei 13% p.a.). Interessant wird das Ganze bei einer möglichst kurzen Haltezeit pro Kreditanteil und damit einer hohen Umschlaghäufigkeit des Kapitals.

Beispiel

Zinssatz 13%

Investment: 10.000€

Zinsertrag pro Monat 108,33€

Zweitmarktumsatz bei 1% Aufschlag und komplettem Investment

100€ = 1% von 10000€

Erfolgt dieser Zweitmarktumsatz zum Beispiel innerhalb von einer Woche, ergibt sich eine Rendite von 1% pro Woche statt 1,083% pro Monat!

Und genau das ist mir im Januar extrem gut gelungen, weshalb ich auf eine Rendite von 4,3 % in einem Monat kam. Ich habe quasi fast viermal mein gesamtes Portfolio auf dem Zweitmarkt verkauft und zusätzlich da ich nahezu die ganze Zeit voll investiert war, für die Zeit der Haltedauer der Kredite normal Zinsen erhalten. Das ist übrigens nicht auf den ersten Blick ersichtlich, denn die anteiligen Zinsen werden erst zum Zinszahlungstermin gutgeschrieben.

Wie oben bereits erwähnt, funktioniert dieses Prinzip inzwischen nicht mehr so gut, gelegentlich verkaufe ich etwas auf dem Zweitmarkt, aber die Nachfrage ist inzwischen sehr gering. Ob es daran liegt, dass kaum noch jemand kauft oder weil inzwischen sehr viele Kreditanteile von Atlantis Financiers auf dem Zweitmarkt angeboten werden, kann ich nicht beurteilen. Viventor veröffentlicht keine Statistiken zu den Verkäufen auf dem Zweitmarkt.

Aufstellung Zweitmarkterträge

Zweitmarkt viventor
Jan 3,88%
Feb 0,28%
Mär 0,28%
Apr 0,37%
Mai 0,40%
Jun 0,07%
Jul 0,27%
Aug 0,00%
Sep 0,17%

 

Die Viventor App

Viventor bot nach Swaper und Twino als Dritter eine App an. Leider wurde Sie inzwischen eingestellt. Das wäre an sich nicht schlimm, die mobile Webseite funktioniert ja sehr gut, was mich geärgert hat, war dass sie von einem auf den anderen Tag nicht mehr funktionierte, nachdem die viventor Webseite ein Update bekommen hatte. Maßgebliches Problem dürfte gewesen sein, dass der Login verändert wurde, aber keine Anpassung an der App erfolgte. Kurz danach war die App aus Google Play verschwunden. Nur wer die App schonmal installiert hatte, sieht sie noch im Store.

viventor App Google Play

Die bis Anfang 2018 angebotene App

Kommentar verfassen