Monatsreport September

Blog

Der Herbst kommt, die warmen Sonnentage sind langsam aber sicher vorbei. Zeit für einen Blick auf die Erträge und Veränderungen bei meinen P2P Investments im September.

Der erste Blick geht auf die Verteilung:

 

P2P Verteilung im September

P2P Anteile im September

Diesmal live und in Farbe 🙂

An meinen Schwergewichten viventor und swaper hat sich nichts geändert. Gefühlt lief swaper diesen Monat wieder besser, aber das schauen wir uns gleich bei der Renditeübersicht genauer an. Viventor läuft weiterhin problemlos und ist daher weiter unangefochtener Platz 1. Unter „P2P sonstige“ finden sich übrigens meine Versuchsballons, aktuell flender und envestio.

Renditen und Cashbestand im September:

 

Plattform Rendite in % Cashbestand in %
viventor 0,72% 1,85%
swaper 1,74% 4,18%
mintos 1,21% 0,09%
viainvest 0,83% 0,70%
peerberry 1,11% 0,06%
robo.cash 0,85% 4,60%
grupeer 1,12% 0,01%
flender 0,87% 0,09%
envestio 1,86% 0,28%
estateguru 0,81% 1,14%
iuvo group 0,61% 3,87%

Swaper und robo.cash kommen weiterhin nicht mit dem Kreditbestand hinterher, weshalb hier prozentual am meisten brach liegt. Umso erfreulicher die swaper Zinsen diesen Monat, 1,74% sind absoluter Rekord. Das kommt dadurch zustande, dass einige Kredite nachgezahlt haben, einige länger laufende Kredite aber auch schon im Voraus Zinsen gezahlt haben. Viventor liegt diesen Monat deutlich zurück, hier haben allerdings einige verzögerte am 01.10. bereits nachgezahlt, so dass die Zinsen für Oktober dann umso erfreulicher werden dürfte.

 

 

Strategie

Die Reduzierung bei mintos ist gestoppt, aktuell gibt es wieder ausreichend Kredite mit 12% p.a., so dass das verbleibende Invest dort reinvestiert wird.

Bei estateguru gibt es weiterhin keine News zu den ausgefallenen Krediten, so dass ich weiterhin Rückzahlungen abziehe und abwarte, wie die Eintreibung bzw. die dritte Zwangsversteigerung laufen wird.

Der envestio Versuchsballon entwickelt sich sehr gut, alle Zinsen bisher pünktlich. Mich interessiert aber auch hier primär wie der Umgang und die Informationspolitik bei Verzögerung und Ausfall sein wird, daher stocke ich vorläufig nicht weiter auf.

Kommentar verfassen